Die Sonnenblumen

Die Sonnenblumen

Ihr goldenen Sonnenblumen,
Innig zum Sterben geneigt,
Ihr demutsvollen Schwestern
In solcher Stille
Endet Helians Jahr
Gebirgiger Kühle.

Da erbleicht von Küssen
Die trunkne Stirn ihm
Inmitten jener goldenen
Blumen der Schwermut
Bestimmt den Geist
Die schweigende Finsternis.

(Georg Trakl)

2 Gedanken zu „Die Sonnenblumen

  1. Die Sonnenblumenbilder sind traumhaft schön.
    Und Trakl passt natürlich in diese Zeit der Schreckensmeldungen und der Verunsicherung.
    Dennoch einen guten Wochenbeginn und lieben Gruss,
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: