Mats Wahl, Der Unsichtbare

Mats Wahl, Der Unsichtbare

„Denn die, die verschwunden sind, sind anwesend, so sehr, dass wir manchmal meinen, ihre unsichtbare Anwesenheit verschlage uns den Atem und es werde uns schwindlig.“
Der unsichtbar Anwesende ist Hilmar, Schüler einer 9. Klasse, der seit Samstag Abend verschwunden ist. Seine Mutter hat ihn nach dem Training zurückgeschickt, um ein neues Handtuch zu holen, das er hat liegen lassen.

Kommissar Fors ermittelt im Umfeld des Jungen und stößt auf Indizien, die dafür sprechen, dass er einem Verbrechen auf der Spur ist, an dem rechtsradikal eingestellte Jugendliche beteiligt sind, deren Gesinnung und Aktionen durch drei „H“s bestimmt sind: Hass. Handeln. Helden.

Er spricht mit Erwachsenen, die ein Interesse haben, diesen neonazistischen Hintergrung zu ignorieren oder das Beschmieren von Wänden mit Hakenkreuzen als „Dumme Jungen Streiche “ abzutun: „Das machen sie manchmal, vermutlich um eine Art Frustration abzulassen. In einer anderen Zeit hätten sie sich einen anderen Mist einfallen lasssen. Zu meiner Zeit konnte man die Erwachsenen erschüttern, wenn man frühzeitig Sex hatte oder Schnaps trank.“

Als Anneli Tullgren, eine der verdächtigen Jugendlichen, im Verhör darauf hingewiesen wird, dass Hilmer, der inzwischen auf der Intensivstation liegt, sterben könne, antwortet sie: „Ich töte, wen ich will!“

Soviel Hass, Verachtung machen sprachlos.

Das Buch ist als Kriminalgeschichte geschrieben, spannend, lässt aber den (jugendlichen und erwachsenen) Leser äußerst ratlos zurück. Auf die Frage Kommissar Fors: „Wie kommt es nur, dass Menschen sich so schreckliche Sachen antun?“ gibt es in diesem Buch keine Antwort. Außerhalb wahrscheinlich auch nicht.

Mats Wahl, Der Unsichtbare, Aus dem Schwedischen von Angelika Kutsch, 7. Aufl. 2006, 206 S. ISBN 3-423-62164-8 (Empfohlen ab 13 Jahren)

52 Gedanken zu „Mats Wahl, Der Unsichtbare

  1. hast Du schon mal Mankell gelesen, mach mal. Eines musste unbedingt schwedisch sein, Hakenkreuze werden als spilerei abgetan und sind soweiso nicht verboten, wissen wir seit dem Sommer.Und das schlimmste hier in Schweden ist das es offiziell keinen Ausländerhas geben darf und schon gar keinen Antisemitismus.

  2. Ja, von Mankell habe ich schon einiges gelesen, er beschäftigt sich in seinen Romanen ja u.a. auch mit diesem Thema (ich meine in dem Roman, "Die Rückkehr des Tanzlehrers"). Z.z. werden im 1.u.2. Programm einige Verfilmungen seiner Bücher gezeigt, nicht schlecht, aber genrell lese ich lieber die Bücher, wenn’s geht.

  3. er meint fehler wie komma falsch gesetzt, is aber nicht so schlimm, dabei sollte er mal lieber auf seine rechtschreibung achten! allein schon "meinunug" sagt ja wohl alles.
    also lass die anderen in ruhe die sich mühegeben (@semaa)

  4. Meiner Meinung nach is das Buch auch die meiste Zeit langweilig . Man weiß schon von anfang an wer die täter sind und wie und wo sie den mord begangen haben . so lässt sich meiner meinung nach keine spannung aufbauen.

  5. wir haben das buch gerade in der schule und ich steige nicht wirklich durch liegt evtl.. daran das ich es kaum lese XD… ich mag das buch nicht soo gern…

    Lg aus Hamburg jule…

  6. Hallo,
    wir werden das Buch bald in der Schule lesen und ich freue mich schon darauf!! Habe auch dafür abgestimmt, fand den Klappentext schon ansprechend.
    Mfg,
    Sophia

  7. hallo!!
    wir haben in der schule auch gerade dieses buch gelesen und müssen jetzt auch ein lesejournal darüber machen. der anfang ist meiner meinung nach ein bisschen fad, aber dann zum schluss wirs spannend!
    Lg Bianca

  8. witzig, ich hab auch gerade Mats Wahl gelesen: „Schwedisch für Idioten“ (Nagel und Kimche, Übersetzung Angelika Kutsch). Die Darstellung der dortigen Schule hat mich eher erschreckt, obwohl das Buch gut geschrieben ist. Ich mag Mats Wahl als Schriftsteller und würde ihn gerne einmal kennenlernen um zu hören, wie er zu seinen Themen kommt. Vieles in seinen Büchern ist extrem.
    Mona Lisa, hast du den Film „the invisible“gesehen?
    Grüße und wie steht´s mit deinen Reiseplänen?

  9. Wir haben das auch grad in der Schule, finds aber echt langweilig……
    Was findet ihr an diesem Schinken? Es gibt viel bessere Bücher…!!!!

  10. ich habe das buch auch in der schule gelesen. fand es nicht wirklich spanned aber ich bräuchte noch angaben wiso dass mats wahl diese buch geschreiben hat.;-)
    lg

  11. Hallo ich finde das Buch klasse, das erste mal haben wir es in der Schule gelesen und ich fand es toll.Ist „the invisible“ die Verfilfumg davon?

  12. Ich hab das Buch auch gelesen und ich finde es nicht so spannend. Für die Schule muss ich eine Buchpräsentation vorbereiten! Hab leider keine Ahnung wie ich es interessant und spannend rüberbringen kann!? Unlogisch erscheint mir die Anwesenheit Hilmers.

  13. Das scheint ja fast zur Grundausbildung in der Schule zu gehören, wir haben uns auch damit befasst ;)
    ich fand es eigentlich gar nicht so schlecht, wir mussten schon schlimmere bücher lesen

  14. Ich musste dasss Buch auch in der Schule lesen doch ich finde sehr langweilig denn man weis eh das es Annelie und ihr Freund war ich wollt nur wissen ob Hilmer stirbt oder nicht und als sie ihn gefunden hatten fand ich es so langweilig und ich musste mich zwingen das buch zu lesen. unsere lehrerin wollte uns nur auf den rechtsradkallisums näher bringen da sollte mann liebber Schwarzer wolf skin lesen ist hundert mal besser liest es es lohnt sich wirklich.

  15. Oft empfindet man Bücher, die man in der Schule lesen muss als langweilig. Solche Bücher haben es manchmal echt schwer. Und es ist doch völlig in Ordnung Luna, wenn du es blöd findest bzw. andere Bücher spannender.

  16. Hey Mona hier bin ich mal wieder schon lang nichts mehr gehört welche bücher kannn ich auf dieser Seite noch kommentieren wer echt wichtig musss das in der Schule machen bitte Lg

  17. Du musst in der Schule Bücher kommentieren? Verstehe ich nicht! Aber macht auch sicher nichts, du kannst dich ja mal unter Rezensionen umsehen. Vielleicht findest du etwa für deine Schulaufgabe Passendes!

  18. Boha ist das buch langweilig ich lese es zur zeit aber einst müsst ihr mir sagen warum habe die personen so komische namen das ist doch voll scheiße
    oder was meint ihr ???

    LG anni <3

  19. Meinst du der Roman wäre besser, wenn die Personen weniger „komische“ Namen hätten? Der Roman ist in schwedischer Sprache erschienen, da heißen die Menschen nun einmal ein wenig anders.

  20. Tja, kaktus, da scheiden sich offensichtlich die Geschmäcker!
    Musstest du das Buch für die Schule lesen? Sicher keine gute Voraussetzung, ein Buch gut zu finden. Hatte es überhaupt eine Chance bei dir?

  21. magnifiсent post, ѵery informаtive. I’m wondering why the other specialists of this sector don’t understand this.
    Yοu must continue уouг wгiting.

    I аm sure, yοu have a huge reаdeгs‘ base already!

  22. Hallo zusammen

    Wir haben heute in der Schule angefangen dieses Buch zu lesen, ich finde die ersten Seiten schon spannend… Wie spannend muss dann der Hauptteil und Schluss sein?!! ;-D

    Leider müssen wir nach jedem Kapitel ein Lesejournal schreiben… naja, gibt schlimmeres! ;-)

    Mit freundlichen Grüssen

    P.S. Ich werde euch Informieren, ob ich das Ende auch so gut finden werde, wie den Anfang! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: