Roma – ein gewichtiger Salat?

“Bist so alt wie eine Kuh’ und lernst immer noch dazu!”
Dass Kopf-Salate gewogen werden, habe ich noch nie gehört bzw. erlebt!
Gestern habe ich – offensichtlich das erste Mal – Romasalat kaufen wollen. Zunächst habe ich gedacht, die Verkäuferin wolle den Salatkopf auf der Waage zwischenlagern, doch sie tippte einen Preis ein, wog ihn. Auf meine Frage hin, was sie da mache, antwortete sie:
Ich wiege den Salat!
Mein ungläubiges Staunen und meine Frage nach dem Grund konnte sie offensichtlich nicht einordnen.
Aber Kopfsalat wird doch auch nicht gewogen. Oder wiegen Sie den in Ihrem Geschäft auch?
Nein, aber Roma-Salat wird überall gewogen! Die sind doch unterschiedlich groß!
Das sind Kopfsalate doch auch und die werden pro Stück verkauft!
Überzeugt hat mich ihre Argumentation nicht wirklich.
Ist das Wiegen von Roma-Salaköpfen tatsächlich überall an der Tagesordnung – oder ist es eine Spezialität dieses Geschäftes?
Wie dem auch sei, ich werde ihn mir schmecken lassen. – Vielleicht hat jemand von euch noch ein besonders interessantes Rezept für gewogenen Romasalat?

Datum: 11. Juni 2009
Themengebiet: Allgemein, Alltägliches Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Wildgans | Donnerstag, 11. Juni 2009 20:13
    1

    das ist auch mir neu!
    werde das nächste mal an meinem gemüseauto nachfragen- aber diese bauersfrau wiegt keinen salat, niemals, noch nie…merkwürdige gebräuche gibt es in nördlicheren gefilden:-)

  2. Malte | Montag, 15. Juni 2009 11:56
    2

    Kenn ich aber auch nich (jedenfalls) im Osten Deutschlands, da wird auch nur nach Stück bezahlt und abgerechnet, naja im Notfall weisste es ja, Kleber druff un fertisch ;)

Kommentar abgeben