November

November

Trüber Himmel, rauhe Tage
Kommen sicher jedes Jahr;
Schwere Sorgen, harte Plage,
Jedes Leben bringt sie dar.
Doch bedenkt, die heitern Stunden
Hätten nie euch so beglückt,
Hättet ihr nicht überwunden,
Was in trüben euch bedrückt.

(Heinrich Hoffmann)

4 Gedanken zu „November

  1. find ich auch, überhaupt nicht durchgängig. heut morgen – niesel, grau, tiefer himmel. nun: wind, wolken, sonnenschein. aber schwüüüüüül ists, puh. na dann eben wieder die dünnere jacke ausm schrank:-))).
    lieber gruß
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: