Regentag

Regentag

Der Regen fällt. In den Tropfentanz
Starr ich hinaus, versunken ganz
In allerlei trübe Gedanken. Mir ist,
Als hätt‘ es geregnet zu jeder Frist,
Und alles, so lange ich denken kann,
Trüb, grau und nass in einander rann,
Als hätte es nie eine Sonne gegeben,
Als wäre nur immer das ganze Leben,
Die Jahre, die Tage, die Stunden all,
Ein trüber, hastiger Tropfenfall.

(Gustav Falke)

6 Gedanken zu „Regentag

  1. Auch hier wird es bald ausgiebig regnen. Deine Bild-Text-Kombination ist sehr gelungen. Tja, auf dem Papier sind diese Winterregentage romantischer als draussen in der Kälte…
    Lieben Gruss, noch mit Schnee umd Haus,
    Brigitte

    1. Regenromantik erlebe ich lieber hinter der Scheibe oder nach dem Regen –
      zumindest in der dunklen Jahreszeit.
      Im Sommer erlebe ich das anders, da ist – zumindest in den letzen Jahren – Regen eine Arbeitserleichterung,
      wenn man einen Garten hat.
      Liebe Grüße zu dir.

  2. wer ist denn dieser gustav falke
    der so trüb in die welt schaut
    deine bilder lassen hoffen
    dass du das anders siehst
    sie machen lust auf regen

    schöne regengrüße
    rosadora

    1. Den Regen selbst empfinde ich gar nicht als so trüb,
      es ist die damit oft verbundene Düsternis, die mir schon ab und zu zu schaffen macht.
      Ich bin eher ein Kind des Lichts.
      So schicke ich dir innere lichte Grüße

  3. sehr grau auch hier, nachts klopften tropfen stetig aufs dach. nun ists tag, kein tropfenklopfen, nur feuchte luft. da geh ich doch gleich mal raus…
    lieber gruß
    Sylvia

  4. Ich nutze auch die (Wolken) Lücken,
    meist wird’s dann auch ein wenig lichter.
    Auch besser zum fotografieren.
    Bin gespannt, welche Fotos du mitbringen wirst.
    Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: