John Strelecky, Folge dem Rat deines Herzens und du wirst bei dir selbst ankommen


John Strelecky, Autor von „Das Cafe am Rande der Welt“ und von „Was nützt der schönste Augenblick, wenn du nicht aus dem Fenster guckst“ hat ein weiteres kleines, fein gestaltetes Büchlein geschrieben.

Es sind mehr oder weniger kurze Auszüge aus seinen Notizbüchern, in denen er besondere Erlebnisse festhält, vor allem aber das, was sie an innerem Erleben und Erkenntnissen in ihm ausgelöst haben. Er lädt seine LeserInnen dazu ein, sich von diesen Texten inspirieren zu lassen, um ihre Verbindung zum Herzen, zum Erleben wieder zu entdecken, die im Laufe des Lebens oft verloren gegangen ist.

Manchmal sind es kleine Erzählungen seiner Erlebnisse, manchmal kurze Texte, manchmal einfach nur Fragen, die man als Impulse verstehen und überprüfen kann, ob sie für einen selbst und das eigene Leben passen.

Ich habe gern solche „Begleiter“ auf meinem Küchentisch liegen, wo ich mir dann morgens beim Frühstück einen Text vornehme und schaue, ob er „zu mir spricht“ und das Gefühl, es ist alles ok so, hinterlässt oder eher die Frage provoziert, was gerade dran ist und darüber zu sinnieren, etwas zu verändern, ohne bereits genau zu wissen, was:

„Lange Zeit war ich unschlüssig, in welche Richtung mein Leben sich bewegen sollte. Da ich mich nicht entscheiden konnte, begann ich einfach, mich von den Dingen zu verabschieden, die ich nicht mehr wollte. Das gab mir neuen Raum, um zu entdecken, was ich mir wünschte.
Mir wurde bewusst, dass es unmöglich war, einen ruhigen Zustand der Reflexion zu erreichen, wenn mein Leben ständig mit einer Geschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde ablief. Anfangs war es etwas seltsam, mehr Raum zu haben und diesen nicht mit einer Aktivität oder einem Ziel zu füllen. Doch die Antworten stellten sich genau in dem Raum ein. Ich musste mir lediglich Zeit dafür geben.“

Es ist ein schön gestaltetes, gebundenes Buch mit Lesebändchen und Illustrationen von Root Leeb, die – schon aufgrund des immer wiederkehrenden roten Ballons – einen Hauch von Leichtigkeit, Licht und Luft versprühen. Ergänzt wird es durch mehrere Seiten zum Notieren eigener Aha-Momente.
Ein feines Buch zum Selberlesen und zum Verschenken.

John Strelcky, Folge dem Rat deines Herzens und du wirst bei dir selbst ankommen, a.d. Engl. v. Bettina Lemke, Mit Illustrationen von Root Leeb, dtv München 2018, 129 S.

Datum: 30. Januar 2019
Themengebiet: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben