Donnerstag, 19. März 2020 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (0)

Für mich ist "Sommer bei Nacht" der erste Krimi von Jan Costin Wagner, aber auf keinen Fall der letzte. Marko geht mit zwei sehr großen Teddybären über das Gelände eines Schulhofs, auf dem gerade ein Flohmarkt stattfindet und wird von Jannis, einem fünfjährigen Jungen angesprochen: " 'Dein Teddy?' ...'Ja', sagt er.Er reicht dem Jungen den Teddy, nimmt seine Hand. Etwas rastet ein. Seine Hand in der Hand des Jungen und noch etwas. Etwas anderes. ... Sein Wagen steht in der Seitenstraße. Er versetzt dem Jungen einen Schlag gegen die Schläfe, bevor er ihn auf die Rückbank legt.Er steigt ein, startet den ...weiterlesen...


Mittwoch, 18. März 2020 | Kategorie: Allgemein, Fotos, Worte, Zitate | Kommentare (2)

Jetzt ist nur AbstandAusdruck der Fürsorge. (Angela Merkel) weiterlesen...


Dienstag, 17. März 2020 | Kategorie: Fotos, Gedichte | Kommentare (4)

Wir gehen aneinander vorüber,Jeder in sich und sein Schicksal gebannt –Wir schicken Gruß und Gebärde hinüberund leben jeder in anderem Land ...Aber hinter Wällen und Mauern,Die sich unsichtbar zwischen uns baun,Lebt der einsamen Seelen TrauernUnd der verwirrten Geschöpfe Graun.Suchender Sehnsucht trübe FunkenSchwirren über den Mauerrand –Aber schon hat sie die Nacht getrunken,Ehe das Licht zum Ziele fand ...Und von der nächtlichen Schwermut Fächeln,Von der Wehmut des jähen VerwehnsBleibt nur der wissenden Seele LächelnÜber den kurzen Trug des Verstehns. –Alles wähnt, im andern zu leben –Wenige küssen im Dunkeln sich sacht,Wenn die Mauern klingend erbeben –Doch über allen brütet die Nacht. ...weiterlesen...


Montag, 16. März 2020 | Kategorie: Allgemein, Aufgelesen, Worte | Kommentare (0)

Ehemännerzüge weiterlesen...


Montag, 16. März 2020 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (0)

Dieser Roman löste bei seinem Erscheinen 1922 in Frankreich einen Skandal aus. Konservative Sittenwächter forderten ein Verbot des Buches und der Autor wurde aus der Ehrenlegion entlassen. Der Hype, den das Buch gemacht hat, hat "La Garçonee" dann allerdings auch zum Bestseller werden lassen. Jetzt ist er in einer neubearbeiteten Fassung bei eberbach & simon erschienen. Zu Beginn des Romans, der zeitlich in den Zwanzigern des letzten Jahrhunderts spielt, ist Moniques, die man als "Original" und als "Wichtigtuerin" bezeichnet, weil sie kein Interesse hat zu tanzen und zu flirten wie all die anderen Frauen ihres Alters, 20 Jahre alt und ...weiterlesen...


Sonntag, 15. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (5)

Wieviel Schönes ist auf ErdenUnscheinbar verstreut;Möcht ich immer mehr des inne werden;Wieviel Schönheit, die den Taglärm scheut,In bescheidnen alt und jungen Herzen!Ist es auch ein Duft von Blumen nur,Macht es holder doch der Erde Flur,wie ein Lächeln unter vielen Schmerzen. (Christian Morgenstern) weiterlesen...


Samstag, 14. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Ein Lächeln irrt verflogendurch einen lauten Saal,bis es auf einem Bogenvon schillerndem Opalsein kleines Leben endet,den letzten Blick noch mattzu der herabgewendet,die es verloren hat. (Christian Morgenstern) weiterlesen...


Freitag, 13. März 2020 | Kategorie: Allgemein, Worte | Kommentare (2)

„Mit Stich und Faden“ - so der Name einer Ausstellung im Bonner August Macke Haus, von der ich während einer Autofahrt im Radio gehört habe. Verstanden habe ich zunächst: „Nach Strich und Faden“. Und mein Kopfkino sprang sofort an. Welche Veränderungen doch Präpositionen bewirken können:mit oder nach, mit oder gegen, ... weiterlesen...


Donnerstag, 12. März 2020 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (2)

Die "Grasbeißerbande" ist inzwischen zu einer Bewegung geworden. Das Ehepaar Stanberger hat sich zum Ziel gesetzt, auf der einen Seite das für viele schwierige Thema - das Sterben von Kindern - zu enttabuisieren und zu zeigen, dass Kinderhospize nicht in erster Linie Orte des Sterbens, sondern Orte des Lebens sind. Auf der anderen Seite wollen sie dazu beitragen, dass Kinderhospize - über den Erlös des Buches, durch Mitgliedsbeiträge in der Grasbeißerbande, Spenden etwa zu Geburtstagen oder anderen Jubiläen statt Geschenken - in ihrer so wichtigen, sinnhaften Arbeit unterstützt werden, da sie - wie übrigens auch andere Hospize - dringend auf ...weiterlesen...


Mittwoch, 11. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (0)

Blagen weiterlesen...