Herrenlos

Herrenlos

Abgestellt, verwüstet, ausgeschlachtet – solche Fahrradbilder findet man in Großstädten an vielen Straßen, die nicht zu den Prachtstraßen gehören.
Ich habe keine Ahnung, wer sich letztendlich darum kümmert, sie repariert oder – wenn das nicht mehr geht – recycelt.

4 Gedanken zu „Herrenlos

  1. Ja, das ist ein ziemlich trauriges und aktuelles Thema in den Städten. Vieles wird so einfach auf Kosten der Allgemeinheit entsorgt. Das ist unfair.

    Einen lieben Gruss,
    Brigitte

  2. Ich habe solcherart auch schon in „vornehmeren“ Gegenden von Städten gesichtet. Ein leider allgemeiner Trend –
    manchmal gibt es Initiativen, denen man solche Funde melden kann, die kümmern sich dann darum!
    (Immer öfter sehe ich auch Einkaufswägen, die in der Gegend herumrollen, fern der Geschäfte.)
    Eine Wegwerfgesellschaft, die ausblendet, wie viele Menschen schon an oder unter der Armutsgrenze leben …
    Ich habe einen achtsamen Umgang mit Dingen, die mir gehören, gelernt – auch mir tun solche Anblicke weh!
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: