Präsenz

Präsenz

Manchmal
ist man
in Abwesenheit stärker präsent
als bei leibhaftiger Anwesenheit

Dann nämlich
können die anderen – ohne Hemmungen – reden
ohne Gefahr zu laufen
dass ihr Reden hinterfragt wird.

(© mona lisa)

2 Gedanken zu „Präsenz

  1. Das stimmt. Hintenrum lässt sich problemlos alles (oder noch mehr, weil dazuerfunden) sagen, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Lästern nennt man das. :–)
    Aber eigentlich sollte man nur das über eine Person äussern, was man ihr auch „ins Gesicht“ sagen würde.
    Einen nachdenklichen Gruss zu dir,
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: