(Geistliche) Grüße zum Valentinstag

(Geistliche) Grüße zum Valentinstag

Da war einmal ein Freund, ein Mönch und Priester, zunächst eher nur Freund meines damaligen Freundes. Ich durfte als Frau nur im „Vorhof“ des Klosters“ sein. Innen für Frauen verboten.

Dann war der Mönchs-Freund in eine eigene Wohnung gezogen, gemeinsame Besuche mit meinem Freund waren ab da möglich. Irgendwann gab es den Freund nicht mehr, wir hatten uns getrennt.

Den Mönchs-Freund gab es immer noch.

Über Jahre gab es einen intensiven Briefwechsel, ab und an Besuche, erst allein, später dann mit einem, mit zwei Kindern.

Der Mönchs-Freund war zu einem Lebensbegleiter geworden, der sehr an meinem Wohl und Wehe interessiert war. Er mochte mich einfach und war daran interessiert, dass es mir gut ging. Irgendwann habe ich mich dann vom Vater meiner inzwischen drei Söhne getrennt.

Den Mönchs-Freund gab es immer noch.

Er achtete sehr darauf, wer mich dann begleiten wollte, hat mich mit meinen Kindern und dem Freund besucht, mir, uns anschließend seinen „Segen“ gegeben.

Das war die letzte gemeinsame Begegnung in diesem Leben.
Ich war auf seiner Beerdigung – eine letzte sehr spezielle Begegnung – doch davon vielleicht ein anderes Mal.

Aber weshalb erinnere ich mich gerade heute an ihn?

Weil er mir all die Jahre zum Valentinstag – unabhängig davon, wer gerade an meiner Seite war – eine sehr liebevoll geschriebene Karte geschickt hat – Ausdruck seiner/ unserer innigen Verbindung und Freundschaft – und auf keinen Fall kitschig oder gar anzüglich oder übergriffig.

Ich halte von diesen Kommerzialisierungen nichts. Doch seine Karten zum Valentinstag vermisse ich – immer noch – und sein lautes, kraftvolles Lachen. Und ich denke und erinnere mich immer noch gern in Dankbarkeit an ihn, dafür dass es ihn gab, für unsere Begegnungen und seine Wertschätzung.

Den Mönchs-Freund gibt es immer noch – in meinem Herzen.

2 Gedanken zu „(Geistliche) Grüße zum Valentinstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: