Saharastaub

Saharastaub

Von der Sahara sehr weit entfernt
hinterlässt sie auch hier
sichtbare Spuren

Ein Indiz mehr
wie vernetzt die Welt ist
dass es nur
die eine gibt

Für die wir alle
Sorge tragen
verantwortlich sind.

6 Gedanken zu „Saharastaub

  1. Ja, ein Indiz mehr…man kann sich Gedanken machen um das Phänomen der Globalisierung, ob gut oder nicht und wem diese zum Vorteil geraten ist…
    Die Autowaschanlagenbetreiber freuen sich jetzt erstmal.
    Es soll auch guter Gartendünger sein, sagte die Wetterfrau Kleinert letzthin, weil der Staub viele gute Mineralien enthalte!
    Gruß von Sonja

  2. Ja, die Welt ist unser aller wertvoller und einziger Lebensraum.
    Das beweist sich mit solchen Phänomenen ganz deutlich.
    Lieben Gruss ins Wochenende,
    Brigitte

  3. Von den nützlichen (Dünger für den Garten) und unnützen (wegzuputzende Staubschichten) Konsequenzen abgesehen finde ich es faszinierend, dass der Wind die Wüste übers Meer und weiter tragen kann. Man stelle sich vor, er langt mal so richtig in die Vollen und wir wachen eines Morgens auf und vor der Haustür liegt die Sahara!
    Sonntags-Phantasie-Grüße von Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: