8 Gedanken zu „Flügel

  1. Der Ausspruch hat was Tröstliches, finde ich. Schließlich haben ja die wenigsten (so schöne) Flügel!
    Das Bild … auch wenn Flügel im Sand von irgendeinem Absturz erzählen, künden sie doch auch von der Schönheit der Welt. (Oje, das ist mir jetzt aber bissl pathetisch geraten … ;)) )

    Liebe Grüße,
    Andrea

    1. Ja, ich kann auch in „Abstürzen“ etc. manchmal eine Ästhetik entdecken, die mich oftmals dann selbst überrascht.
      Insofern finde ich die Pathetik hier durchaus passend.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: