Die drei Siebe

Die drei Siebe

Zum weisen Sokrates kam einer gelaufen und sagte: “Höre Sokrates, das muss ich Dir erzählen!”
“Halte ein!” unterbrach ihn der Weise, “hast du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt ?”

“Drei Siebe?”, frage der andere voller Verwunderung.
“Ja mein Freund! Lass sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht:
Das erste ist das der Wahrheit. Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist ?“

“Nein, ich hörte es erzählen und…”
” So, so! Aber sicher hast du es im zweiten Sieb geprüft. Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst, gut?”

Zögernd sagte der andere: “Nein, im Gegenteil …”
“Hm …” unterbracht ihn der Weise, “so lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden. Ist es notwendig, dass du mir das erzählst?”

“Notwendig nun gerade nicht…”

” Nun”, sagte lächelnd der Weise, “wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es sein und belaste dich und mich nicht damit.“

4 Gedanken zu „Die drei Siebe

  1. Oooch, das ist ja sehr entmutigend. Was sollten wir uns da noch erzählen – und womöglich gar spontan?
    Nein, so streng sieben möchte ich meine oft lockeren Mitteilungen nicht. Ein Dialog lebt doch von der unmittelbaren Erzählfreude.
    Aber sieben sollte man vielleicht, was öffentlich wird, verbindlich oder schriftlich in den Medien erscheint. Dort können Unwahrheiten und Boshaftigkeiten grossen Schaden anrichten.

    Einen spontanen Sonntagmorgengruss zu dir,
    Brigitte

  2. Für mich ist es eher ermutigend zu überprüfen, was ich wie sage. Und angesichts mancher Kommentare in den öffentlichen Medien würde ich mir diese Kriterien sogar als verpflichtend wünschen, dann unterblieben nämlich Abwertungen, Unterstellungen, Unsachlichkeiten, Verunglimpfungen und was man dort so alles als vermeintliche Argumente lesen kann.
    Mir ist noch nie aufgefallen, dass deine Mitteilungen, deine Erzählfreude nicht von den sokratischen Werten geprägt sind.
    Also, bitte weiter so ;)
    Herzliche Sonntagmorgengrüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: