günter abramowski, das ende ist neu

günter abramowski, das ende ist neu

„das ende ist neu“ ist ein weiterer Gedichtband des in Dortmund lebenden Lyrikers Günter Abramowski.

Formal bleibt er seiner Art, Gedichte zu schreiben treu, benutzt durchgängig Kleinschreibung, keine Satzzeichen, allerdings auch in diesem Band sogenannte ET-Zeichen statt eines ausgeschriebenen „und“, Zeilenumbrüche hemmen auch weiterhin – gewollt oder nicht – den Lesefluss. Man hält inne, beginnt noch einmal, um nach dem Zeilensinn oder gar nach dem Sinn des Ganzen zu suchen, da er auch weiterhin sehr assoziativ schreibt, mit Versatzstücken, Formulierungen aus hier gebräuchlichen umgangssprachlichen Redewendungen. Mit „ende offen“ beginnt dieser Band:

dämmerung
überm land
stehende luft
bewacht uns
hält träume sorgen schmerzen

realitätslose gedankenlandschaft
schwester & bruder schlafen
mit offenen augen
eingeschlossen
im licht ihres blicks

Manche Sprachspiele erschließen sich mir nicht, z.B. „von meinem strand gesendet“

heut abi
wie die sonni sinkt
ins plantinblondi meeri
erwacht im blut
die magmaglut
nightlife subsidiäri …

Aber das haben Spiele vielleicht so an sich und vielleicht bin ich dafür zu ernst.

Dann aber gibt es Gedichte, an denen ich hängen bleibe, die bei mir nachwirken, wie z.B. „was ist“

manchmal verdunkeln
unausgesprochene
fragen den tag

manchmal ist der ag
eine momentaufnahme
anderer zeit
einer welt hinter menschenleere
vergessene vergangenheit
zukunftsfrei

windstilles grau welkender fragen
farbloser landschaft
außerhalb einer temperatur

unter den farben eines seins
im verschwiegenen ton
ausgesprochen
unverständliches wort
ausgespuckte lautwolke
außerhalb
der gnade der ablenkung

Und so findet sicher jede/r in dieser 75 Gedichte umfassenden Sammlung Gedichte, die ansprechen und andere, die Fragezeichen provozieren, mit denen man weiterlebt, weil sich Antworten, Sinnhaftigkeit (noch) nicht finden.

günter abramowski, das ende ist neu, gedichte, Free Pen Verlag, 2020, 119 S., ISBN 978-3—-945177-80-8


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: