Roter Mohn

Roter Mohn

Aus urheberrechtlichen Gründen wage ich es nicht, das Gedicht „Roter Mohn“ von Johannes Brobowski hier abzudrucken, sondern verweise daher auf folgenden Link: http://www.planetlyrik.de/eva-demski-zu-johannes-bobrowskis-gedicht-roter-mohn/2020/02/

2 Gedanken zu „Roter Mohn

  1. Deine Mohnblüten-Fotos sind betörend. Ich erliege dem Feuer dieser Blüten auch jedes Jahr von neuem.
    Das Brobowski-Poem habe ich gefunden. Es passt wunderbar, aber ich würde mich aus urheberrechtlichen Gründen auch nicht getrauen, es ins Blog zu stellen.
    Eigentlich wundere ich mich immer wieder, wie unbekümmert manche Blogger*innen mit den Werken zeitgenössischer Dichter und Dichterinnen umgehen.
    Dir einen sonnigen, aber nicht zu heissen Junitag!
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. Ich werde Samen dieser Mohnblüten bekommen und dann versuchen, sie auch in meinem Garten anzusiedeln. Die einfachen, die meist an Feldrändern zu finden sind, wachsen bereits in den Ritzen einer Terrasse.
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie genügsam sie dann doch sind.
    Ja, sie sind so lange unbekümmert, bis sie es mit einer (Ab-) Mahnung, verbunden mit einer entsprechenden Zahlung zu tun haben.
    Für mich ist es noch nicht zu heiß ;)
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: