Mittwoch, 11. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Gesehen in einer Boutique in Recklinghausen. Den Begriff „Corona-Deutschland“ habe ich im Radio gehört. weiterlesen...


Dienstag, 10. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Im Verfall, Vergehen, Abriss Ästhetik entdecken - könnte zu meiner Leidenschaft werden, hat mich immer schon interessiert und ich beginne, es in Szene zu setzen, so gut es mit meiner Handy-Kamera geht, und soweit ich auch an die Objekte herankomme. Ein hoher Bauzaun riegelt die Baustelle ab. Ich habe keine Lücke entdecken können, musste also die Begrenzung des Bauzaunes akzeptieren. Einiges war dennoch möglich: weiterlesen...


Montag, 9. März 2020 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (2)

Professor Dr. Dr. Peter Zielke ist der Protagonist dieses Krimierstlings von Holger Senzel. Zielke ist der angesehene ärztliche Direktor in der Klinik seines Schwiegervaters, renommierter Onkologe, der Millionen für wohltätige Zwecke sammelt und regelmäßig in Afrika praktiziert, gefragter Gast in Talkshows. Einer, der es geschafft hat und die wichtigsten Attribute der "Sparkassen-Werbung" besitzt: "Mein Haus (mit Blick auf die Elbe), mein Auto (natürlich ist es ein Porsche - was denn sonst) ..."Er ist stolz auf das "Messingschild auf dunklem Nussbauholz im Edelstahlaufzug neben dem obersten Knopf. Das bin ich! Klein-Peter aus der niedersächsischen Provinz! Es verblüfft mich jedes Mal aufs ...weiterlesen...


Sonntag, 8. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern mit anderen Augen zu sehen. (Marcel Proust) weiterlesen...


Samstag, 7. März 2020 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos | Kommentare (2)

Diese Gerichtszahlstelle ist wohl Vergangenheit. Früher musste man erst in die Amtsstuben und sein Anliegen vorbringen. Wenn man Glück hatte, konnte es sofort bearbeitet werden. Doch bevor jemand auch nur einen Handschlag machte, wurde man zur Zahlstelle geschickt, um die Gebühren zu bezahlen. Für ältere Menschen schwierig, es ist ein altes, weit verzweigtes, eher unübersichtliches Gebäude. Immer wieder mussten JustizbeamtInnen Auskunft nach dem Weg geben. Inzwischen trifft man nette, höfliche Beamte dort, die - wenn möglich - sofort tätig werden. Die Rechnung kommt dann einige Zeit später.Höflichkeit senkt Hemmschwellen und bei einigen sicher auch den Blutdruck, wenn man die Einlasskontrollen ...weiterlesen...


Freitag, 6. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (4)

Was willst du mit der Farben tollem Glanze,Mit rascher Hand verschwendend ausgestreut?Mit diesem ungezügelt wilden Tanze,Mit all’ der großgeäugten Seltsamkeit?Nicht uns’re Herzen willst du zaubernd rühren,Dich lüftet nicht nach dankbar warmem Blick —Die jungen Meister, die den Pinsel führenSo keck wie du, verachten die Kritik!Nein, nur zum Staunen willst du uns bewegenUnd nur Verwund’rung heißt dein höchstes Ziel;Dein Ehrgeiz geht auf himmelfernen Stegen,Die Kunst entwürdigst du zum Farbenspiel.... (Emil Roland) weiterlesen...


Donnerstag, 5. März 2020 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Fotos, Rezensionen | Kommentare (2)

"Sicherlich will man all das Unnötige wegwerfen, was man anhäuft - aber das ist etwas anderes, als alles zu verlieren. Nie im Leben hätte ich mir diese hilflose Verlassenheit ausmalen können, die in der Abwesenheit dessen lauert, was man sich im Laufe des Lebens aufgebaut hat. " Agneta, 65, und Xavier, 79 Jahre alt, stehen - im wahrsten und im übertragenen Sinne - vor den Trümmern ihres gemeinsamen Lebens, als Agneta bei der Vorbereitung auf ein Essen mit Freunden versehentlich das Haus in Brand steckt. Sie hat die angebratenen Hasen, die Xavier geschossen hat, unbeobachtet auf dem Herd stehen lassen, um ...weiterlesen...


Mittwoch, 4. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Nach dem Nebel - gefrierende Nässe Mit brennenden Lippen,unter eisblauem Himmel,durch den glitzernden Morgen hin,in meinem Garten,hauch ich, kalte Sonne, dir ein Lied.Alle Bäume scheinen zu blühen;von den reifrauhen Zweigenstreift dein Frühwindschimmernde Flöckchen nieder,gleichsam Frühlingsblendwerk;hab Dank!(die ersten zwei Strophen des Gedichts "Winterwärme" v. Richard Dehmel) weiterlesen...


Dienstag, 3. März 2020 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (2)

Manchmal gibt’s statt rosiger Aussichten nur rostige Ansichten. weiterlesen...


Montag, 2. März 2020 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Fotos, Zitate | Kommentare (2)

Die meisten Leben in den Ruinen der Gewohnheiten.(Jean Cocteau) weiterlesen...