Dienstag, 18. November 2014 | Kategorie: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (2)

Dass Waschmaschinen auch bügeln können, wusste ich bis heute auch noch nicht. Es gibt sie mit einem Programm, das VORBÜGELN heißt!! weiterlesen...


Montag, 17. November 2014 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (1)

Es war einmal eine Lektorin, Brianda mit Namen, die liebte ihre Arbeit über alles, verlor sie aber von einem Tag auf den anderen. Da ließ sie alles stehen und liegen, nahm nur das Notwendigste mit und machte sich mutterseelenallein auf in die Welt, aus ihrem Leben ein Kunstwerk zu machen. Bücher waren ihr dabei ein Kompass. Sie hatte viele Prüfungen zu bestehen, aber am Ende lebte sie glücklich und zufrieden, und wenn sie nicht gestorben ist, dann lebt sie noch heute. "Das Glück der Worte" ist eine Art modernes Märchen, gespickt mit vielen Zitaten aus der Weltliteratur, denn schließlich ist ...weiterlesen...


Montag, 17. November 2014 | Kategorie: Fotos | Kommentare (2)

weiterlesen...


Sonntag, 16. November 2014 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (2)

Ich liebe dich, ohne zu wissen wie oder wann oder von wo. Ich liebe dich aufrichtig ohne Komplexität oder Stolz. Ich liebe dich, weil ich es nicht anders weiß. So nah, dass deine Hand auf meiner Brust meine Hand ist. So nah, dass wenn du deine Augen schließt, ich sofort einschlafe. (Filmzitat aus Patch Adams) weiterlesen...


Samstag, 15. November 2014 | Kategorie: Denk-Würdiges, Zitate | Kommentare (2)

Ich habe die ganze Welt auf der Suche nach Gott durchwandert und ihn nirgendwo gefunden. Als ich wieder nach Hause kam, sah ich ihn an der Tür meines Herzens stehen, und er sprach: „Hier warte ich auf dich seit Ewigkeiten“. Da bin ich mit ihm ins Haus gegangen. (Rumi) weiterlesen...


Freitag, 14. November 2014 | Kategorie: Allgemein | Kommentare (3)

Seit einiger Zeit erscheinen automatisch die ISBN Nummern der von mir rezensierten Bücher in dem Grau, das bisher nur erfolgt ist, wenn ich bewusst einen Link gesetzt habe. Warum? Ich weiß es nicht. Klicke ich darauf, so erscheint auf meinem Ipad die Nummer ohne ISBN Hinweis und zwei Felder zum Klicken: Abbrechen / Anruf Was wohl passiert, wenn ich auf Anruf klicke? weiterlesen...


Donnerstag, 13. November 2014 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (2)

Wer darauf hofft, nach der Lektüre dieses Erzählbandes eine Antwort gefunden zu haben, der wird enttäuscht sein. "Ich kannte ihn schon, als er sich von seiner Familie trennte, und auch, als er sich von der Frau trennte, wegen der er seine Familie verlassen hatte." Man hat eher eine Ahnung davon, wie zerbrechlich Liebe ist, wie schnell sie zu Ende sein kann. Entweder verschwindet sie - mehr oder weniger unbemerkt - im Alltag oder endet jäh, von einer Minute zur nächsten. Es sind zehn kammerstückartige, jeweils aus der Perspektive einer Frau geschriebene Erzählungen, die scheinbar an der Oberfläche bleiben, zart Landschaften, ...weiterlesen...


Mittwoch, 12. November 2014 | Kategorie: Aufgelesen | Kommentare (5)

Die Jugend ernährt sich von Träumen, das Alter von Erinnerungen. (Jüdisches Sprichwort, gesehen an dem Wagen eines ambulanten Pflegedienstes) weiterlesen...


Mittwoch, 12. November 2014 | Kategorie: Allgemein, Fotos | Kommentare (0)

Veröffentlicht mit Zustimmung von Christoph Kampmann. weiterlesen...


Dienstag, 11. November 2014 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (1)

An einem Prachttag, an dem man das Gefühl haben kann, "als sei man bis auf weiteres unsterblich" liegt "ein Brief im Kasten, weiß mit einem Rand im Ton des (schwarzen) Panthers". Auf dem Weg mit dem Fahrstuhl in die 10. Etage geht Hinrich, pensionierter Feuilletonist bei der "Zeitung der Zeitungen", in Gedanken durch, von wem der Brief sein könnte: "Wen hatte ich in den letzen Jahren aus den Augen verloren, ohne dass er oder sie und die Hinterbliebenen mich aus den Augen verloren hätten?" Im 10. Stock angekommen hat der Leser einen Schnelldurchgang durch Hinrichs Leben hinter sich, kennt wesentliche Ereignisse ...weiterlesen...