Freitag, 13. Januar 2017 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (0)

"Mayday! Can anyone hear me? This is Nick Cave, captain of the Henry Lee. I've lost orientation ... Can anyone hear me ..." Dieser Schlusssatz des zweiten Romans des 1983 geborenen Autors Fabian Hischmann ist bezeichnend für die meisten der hier im Roman zahlreich vorkommenden, meist noch jugendlichen Personen. Von ihnen wird in auf den ersten Blick unzusammenhängenden Episoden erzählt, wobei es oft nur Blitzlichter sind, die einen nur einen Moment lang etwas sehen lassen, das man aber nicht wirklich als zusammenhängend erkennen und verstehen kann. Ausdruck einer suche nach Orientierung? Immer wieder tauchen neue Personen auf, manchmal auch nur in ...weiterlesen...


Donnerstag, 12. Januar 2017 | Kategorie: Fotos, Gedichte | Kommentare (4)

Das ist mein Fenster. Eben bin ich so sanft erwacht. Ich dachte, ich würde schweben. Bis wohin reicht mein Leben, und wo beginnt die Nacht? Ich könnte meinen, alles wäre noch Ich ringsum; durchsichtig wie eines Kristalles Tiefe, verdunkelt, stumm. Ich könnte auch noch die Sterne fassen in mir; so groß scheint mir mein Herz; so gerne ließ es ihn wieder los den ich vielleicht zu lieben, vielleicht zu halten begann. Fremd, wie niebeschrieben sieht mich mein Schicksal an. Was bin ich unter diese Unendlichkeit gelegt, duftend wie eine Wiese, hin und her bewegt, rufend zugleich und bange, daß einer ...weiterlesen...


Mittwoch, 11. Januar 2017 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (4)

"Wenn Sie etwas auf dem Herzen haben, fragen Sie mich ruhig." Wenn der wüsste, was ich alles auf dem Herzen habe, er hätte mir das sicher nicht gesagt. Das Angebot aber bewahre ich in meinem Herzen. (© mona lisa) weiterlesen...


Dienstag, 10. Januar 2017 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (3)

Andreas Altmann bezeichnet sich selbst als einen "Davongekommenen", der als Reporter nicht die Wahrheit berichtet. Sondern "jene Wirklichkeit, an die ich mich erinnere. Immerhin bin ich verwegen genug und unterschlage nicht meine Abstürze, ja Mittelmäßigkeiten und Feigheiten. Ein 'Lebenshilfebuch' ist es wohl nicht geworden. Betrug, schwerer Diebstahl, Impotenz, misslungene Nähe, Homosex, Drogen, Hysterie, AIDS, Liebesunfähigkeit. Wer will sich das zumuten?" Ja, wer will sich das zumuten? Zumindest Menschen, die mit ihm die Liebe zu Büchern, zur Literatur - seine Reportagen sind gespickt mit Zitaten - zur deutschen Sprache, vor allem aber zum eigenständigen und eigenwilligen Leben in all seiner Bandbreite teilen. ...weiterlesen...


Montag, 9. Januar 2017 | Kategorie: Gedichte | Kommentare (2)

schamhaft schamlos verschämt unverschämt oder einfach voller Scharm! (© mona lisa) weiterlesen...


Sonntag, 8. Januar 2017 | Kategorie: Alltägliches, Aufgelesen | Kommentare (5)

Meine Bücherliebe pflege und hege ich. Ich habe immer schon gern gelesen, anfangs Bücher aus der Pfarrbücherei, dann Stadt-, Schulbücherei und Unibibliothek. Irgendwann war es mir ein Bedürfnis, Bücher - zumindest mir wichtige - zu besitzen, da ich sie fast immer mit Kommentaren, Anmerkungen und Unterstreichungen versehe. Zuerst mit schlechtem Gewissen: So etwas machte man bei und nicht! Bücher wurden mir zu Lehrmeistern, Freunden, die mir Anregungen gaben, Freude bereiteten, immer zu Stelle waren, wenn man sie brauchte, zuverlässig, freundlich, kritisch, wohlwollend, herausfordernd, je nachdem, was gerade not-wendig war. Manche mussten Jahre auf mich warten, bis ich bereit für eine ...weiterlesen...


Samstag, 7. Januar 2017 | Kategorie: Fotos | Kommentare (6)

Mal nicht im Sand, sondern im Schnee ;) weiterlesen...


Freitag, 6. Januar 2017 | Kategorie: Allgemein, Worte | Kommentare (4)

Ablassen anlassen auslassen Belassen C Dalassen Einlassen entlassen erlassen Fallenlassen freilassen Gehenlassen gelassen gewährenlassen Herablassen herablassend hereinlassen hineinlassen I J K Liegenlassen loslassen M Nachlassen O Platzenlassen Q Rauslassen reinlassen Schleifenlassen seinlassen Tanzenlassen Überlassen unterlassen Verlassen vorlassen Warmlaufenlassen weglassen X Y Zerlassen zulassen zurücklassen weiterlesen...


Donnerstag, 5. Januar 2017 | Kategorie: Buch-Rezensionen, Rezensionen | Kommentare (2)

Der 1914 zum ersten Mal erschienene Roman "Kokoro" von Natsume Sōseki liegt nun in einer Neuauflage im Manesse-Verlag in der Reihe Bibliothek der Weltliteratur vor. Zartes Papier mit Lesebändchen im leserfreundlichen Kleinformat, passt er in nahezu jede Tasche, so dass man den Roman stets dabei haben und bei jeder Gelegenheit lesen kann. Und das ist gut so, denn man mag "Kokoro" kaum aus der Hand legen. Er ist spannend, obgleich arm an äußerer Handlung, denn letztendlich geht es um "Seelenlandschaften". Der Ich-Erzähler, zu Beginn der Handlung ein junger Student, trifft an einem Strand einen Mann, in dem er sofort seinen Lehrer, ...weiterlesen...


Mittwoch, 4. Januar 2017 | Kategorie: Fotos, Zitate | Kommentare (5)

Der Friede ist ein Baum, der eines langen Wachstums bedarf. (Antoine de Saint-Exupèry) weiterlesen...