allen ein herzliches Dankeschön

Vor genau fünf Jahren habe ich meinen ersten Blogbeitrag geschrieben, mit noch klopfendem Herzen, da ich bis dahin noch nie etwas für die „Öffentlichkeit“ geschrieben hatte, einer solch anonymen noch dazu. Wer würde das lesen, wie darauf reagieren, überhaupt darauf reagieren?
Heute mache ich mir keine Gedanken mehr darum. Ich schreibe nach wie vor, weil es  mir Spaß macht und ich durch diverse Rückmeldungen und z. t. sogar persönliche Kontakte, die sich daraus ergeben haben, weiß, dass der ein oder andere sich hier Anregungen für was auch immer holt.
Ich bin dankbar, dass ich mir hier oft in kreativer, verfremdeter Form Alltags– und Berufserlebnisse von der Seele schreiben, sprachliche Auffälligkeiten zum Besten geben, Bücher rezensieren konnte, denen ich viele Leser wünsche.
Vor allem aber bin ich meinem Sohn Raphael für dieses Geburtstagsgeschenk dankbar, der mich immer wieder aufgefordert hat zu schreiben und mir dann einfach diesen Blog angefertigt und solange gebastelt und verändert hat, bis wir beide zufrieden waren.
Und danken möchte ich den regelmäßigen LeserInnen, egal ob sie nun kommentieren oder nicht.

Und nun schreibe ich weiterhin, was mir vor die Tasten kommt: Eigenes, Gefundenes, Lesens-, Bedenkenswertes und freue mich auch weiterhin über eure Kommentare, Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise.

Datum: 12. November 2011
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

15 Gedanken zu „allen ein herzliches Dankeschön

  1. Gabriela

    Wenn das dein Geburtstagsgeschenk war, hast du dann heute Geburtstag?
    Ich gratuliere herzlich zu fünf Jahren Schreiben. Ich bin gerne hier. Ich empfinde hier eine ähnliche Stille wie in einer Ausstellung: Fundstücke und Gedanken sind unaufdringlich, sorgfältig ausgewählt und hingeschenkt. Ich danke dir dafür!

    herzlich
    Gabriela

    Antworten
  2. Siri

    Herzlichen Glückwunsch. Fünf Jahre ist eine Leistung, die man nur schafft, wenn es einem Freude macht. Bei Dir spürt man das. Was war denn Dein erster Blogeintrag? Ich würde ihn gerne lesen.
    Weiterhin viel Erfolg und Freude mit der poetischen Bloggerei wünscht Siri

    Antworten
  3. mona lisa

    Hinsichtlich des ersten Blogeintrages konnte ich meinen eigentlichen Geburtstag nicht abwarten. Ich beginne erst nächste Woche ein neues Lebensjahr. Doch ich „tüte“ eure Wünsche solange ein und stelle sie auf den „Geburtstagstisch“.

    Antworten
  4. rosadora

    du hast glück, einen sooo kreativen sohn zu haben.
    ja, es braucht ab und an einen schuppps, um in die gänge zu kommen.
    weiterhin fiel freude beim schreiben.

    schöne grüsse
    rosadora

    Antworten
  5. Quer

    Auch von mir die besten Glückwünsche zum gestandenen Blog und zum bevorstehenden Geburtstag, liebe Mona Lisa!!!
    Schön, dass du weiterhin mit viel Freude dabei bist, bei dir und bei uns.
    Liebe Grüsse, auch an deinen Sohn,
    Brigitte

    Antworten
  6. FrauWind

    Ich sehe eben, dass ich vor fünf Jahren dieselbe Frage fast genau gleich formuliert bereits gestellt hatte, und die Antwort dazu habe ich auch gelesen. Man kann wohl seine Denkmuster nicht einfach verlassen, auch wenn sich das Leben ringsum umkrempelt…
    Herzlich, FrauWind alias Gabriela

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.